FinanzVorsorge Dr. Weigl ek

 


Die Riester-Rente

wurde 2002 eingeführt, um die durch das "Versorgungsänderungsgesetz 2001" entstandene Absenkung des zukünftigen Rentenniveaus auf 67% des durchschnittlichen Nettoeinkommens auszugleichen.
Die staatliche Riesterförderung soll diese entstandene Rentenlücke schliessen.

Der Staat geht in der Beurteilung der allgemeinen Rentensituation davon aus, dass derjenige, der eine Riester-Rente abschließen kann, diese auch nutzt.

Riester-Rente, einfach erklärt:


Individuelles Angebot für eine Riester-Rente

Gerne berechne ich Ihre persönliche Riesterförderung!


So fördert der Staat die Riester-Rente

a) durch Zulagen

  • Grundzulage: 175 € pro Jahr
  • Berufseinsteiger-Bonus (bis 25. LJ): 200 € einmalig
  • Kinderzulage: 300 € pro Jahr (185 € für vor 2008 Geborene)

b) durch Steuervorteile

Zusätzlich sind Steuerrückerstattungen über den Sonderausgabenabzug möglich. Bei bessserverdienenden Singles kann diese Steuersparnis inclusive Zulage eine Förderquote von über 40 % bewirken - siehe auch nachfolgende Berechnung als download.
Die Riester-Rente ist dank der vielfältigen Zulagen - Grundzulage, Berufseinsteiger-Bonus, Kinderzulage - besonders für Familien und Berufsanfänger empfehlenswert.

Für gut verdienende Angestellte und Beamte kann die Riester-Rente aufgrund der steuerlichen Absetzbarkeit ebenfalls eine attraktive und lohnende Form der privaten Alters­vorsorge sein.

Nachfolgend eine Beispielberechnung für die staatliche Riester-Förderung bei einem gut verdienende Single mit Beginn 2018, erstellt mit dem Programm der Volkswohl Bund Lebensversicherung ohne rechtlichen Anspruch auf Richtigkeit.


Beispielrechnung einer staatlichen Förderung für gut verdienenden Alleinstehenden

Mit einem Klick auf den unten stehenden Button laden Sie eine PDF zu diesem Thema herunter

Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Besonderheiten der Riester-Rente

  • Die Rentenzahlung ist lebenslang garantiert. Damit können Sie das Langlebigkeitsrisiko zusätzlich mitabsichern.
  • Für die Einzahlungen und darauf erhaltene Zulagen gibt es aktuell eine 100 %-ige Beitragsgarantie.
  • Zu Beginn der Auszahlungsphase können Sie 30 % des Guthabens ohne Verlust der Zulagen und Steuervorteile entnehmen.
  • Die Riester-Rente wird mit Beginn der gesetzlichen Altersrente bzw. Pensionierung ausbezahlt, frühestens mit dem 60. Lebensjahr (ab 2012 mit dem 62.).
  • Das Vertragsguthaben ist Hartz-IV-sicher. Es wird im Falle einer prekären Lage auf das verwertbare Vermögen nicht angerechnet.
  • Es erfolgt keine Anrechnung auf Witwenrente.
  • Riesterverträge können in den meisten Fällen zwischen den Anbietern bzw. Vertragsarten förderunschädlich übertragen werden.

Welcher Tarif bzw. welche Vertragsform für Ihre eigene Ruhestandsplanung die beste Lösung wäre, können wir ausführlich besprechen. Gerne nehme ich mir auch Zeit für Ihre weiteren Fragen hierzu.
Als besonderen Service biete ich bei bereits bestehenden, nicht von mir beratenen Riesterverträgen eine spezielle  "Riester-Kur" an.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...