FinanzVorsorge Dr. Weigl ek

 


Immobilien-Sparpläne

sind für längerfristig orientierte Privatanleger geeignet, die sich ratierlich ein Guthaben im Immobilienbereich aufbauen wollen. Der Anleger kann damit je nach Anlagekonzept am kontinuierlichen Wertzuwachs, der regelmäßigen Mietrendite oder an kurzfristigen Verkaufschancen der Immobilienobjekte teilhaben. Für diesen Zweck stehen dem Anleger sowohl offene Immobilienfonds als auch gesetzlich regulierte geschlossene alternative Immobilienfonds (AIF-Fonds) zur Verfügung.


Sparplan in Immobilienanlagen

Unverbindliches Erstgespräch


Offene Immobilienfonds

sind seit Jahrzehnten am Markt etabliert und bei Anlegern beliebt, da hier mit kleinen Beiträgen indirekt in Immobilien investiert werden kann. Offene Immobilienfonds legen die Sparbeiträge der Anleger in gewerbliche Objekte wie Handels-, Büro - oder Industrieimmobilien bzw. in Hotels oder Restaurants an und  verwalten europa- bzw. weltweit teilweise mehr als zehn Mrd. Euro. Auf diese Weise kann das Anlegerrisiko über verschiedene Nutzungsarten gestreut werden. Mieteinnahmen und mögliche Veräußerungsgewinne der Immobilienobjekte erhöhen den Wert der gekauften Fondsanteile. Die Wertentwicklung im 1-Jahres-Zeitraum bei den volumenstarken Immobilienfonds liegt aktuell zwischen 2,2 -  3,1 %. Damit ist deutlich mehr Rendite zu erzielen als z.B. mit zehnjährigen Bundesanleihen, die lediglich eine Rendite von 0,3 % abwerfen.
Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage nach Investitionsmöglichkeiten, bedingt durch die seit Jahren niedrige Zinsentwicklung,  müssen Anleger derzeit allerdings bei den meisten Anbietern warten, bis freie Kontingente zum Kauf angeboten werden

Allerdings ist dabei auch zu beachten, dass für die gekauften Anteile eine Mindesthaltefrist von zwei Jahren gilt und zudem eine einjährige Kündigungsfrist zu beachten ist.


Geschlossenen alternative Immobilienfonds

sind erst seit einigen Jahren für das monatliche Sparen geregelt und auch rentabel geworden. In diesem Segment gibt es wenige Anbieter, welche diese Form eines Immobilien-Sparplans organisatorisch, logistisch und auch nachhaltig umsetzen können.
Der nachfolgend anwählbare Erklärfilm der Firma PROJECT Investment AG aus Bamberg zeigt die Möglichkeit eines Immobilien-Sparplans mit reguliertem AIF-Investmentfonds auf. Die mittelständische Firma ist in diesem Marktsegment seit über 20 Jahren tätig ist, und bietet seit einigen Jahren erfolgreich diese Sparpläne an. Seit Juni 2017 steht mit dem PROJECT Metropolen 17 geschlossene Investment GmbH & Co. KG der neue Immobilien-Sparplan nach Genehmigung der Bafin den Kapitalanlegern zur Verfügung.



Sowohl in offenen Immobilienfonds als auch in geschlossenenen AIF-Fonds können Sie mit monatlichen Sparbeiträgen über einen Zeitraum von 10-12 Jahren im Immobilienbereich eine attraktive Rendite bei geringer Schwankungsbreite erwirtschaften.

  • Welche Unterschiede bestehen zwischen den offenen Immobilienfonds und den geschlossenen AIF-Investmentfonds?
  • Worauf muss ich bei der Auswahl der jeweiligen Anbieter bzw. deren Produkte achten?
  • Welche Vorteile / Nachteile sind für mich maßgebend?

Gerne berate ich Sie umfassend, welche Form des Immobilien-Sparplans für Ihre Renditeerwartung, Risikobereitschaft und Zielsetzung die passende Lösung ist. Rufen Sie mich an!


 
Schließen
loading

Video wird geladen...